Sponsoren

edis_140.png rest_140.png mdw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg tepe_140.png ber_140.png rakw_140.png mbs_140.png bev_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Big Points für Red Dragons Herren Regionalliga // 93:73 Heimerfolg im Doubleheader 09. Februar vs ETV Hamburg

Big Points für Red Dragons Herren Regionalliga // 93:73 Heimerfolg im Doubleheader  09. Februar vs ETV Hamburg

 

Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammelten die Red Dragons Königs Wusterhausen im Heimspiel vs ETV Hamburg. Ab Platz 12 steigen alle Teams in die 2. Regionalliga ab.  Sogar der direkte Vergleich konnte für sich entschieden werden…

Das Trainerduo Bothe/Opitz schickten Trenz, Tetze, Salijevic, Schoeps und Giese als Starting 5 aufs Feld. Schnell setzte sich das Brandenburger Regionalliga-Herrenteam mit 8 Punkten alleine von Noe Trenz auf 11:4 ab(Minute 4). Eine Auszeit der Gäste aus Hamburg brachte dann nach 9 Minuten Spielzeit einen 19:11 Zwischenstand. Tetze markierte die letzten Punkte in Viertel 1 zur 24:11 Viertelführung nach 10 Minuten. Heimkehrer Dimi Hasenkampf zeigte in Viertel 2 sehr viel Spielfreude und markierte in dem Viertel alleine 10 seiner 14 Punkte. Das Viertel ging mit 22:19 knapp an die Dragons. Halbzeitstand 46:30.

 

In der Halbzeit machte das Dragons-Trainerduo seinen Spielern klar, dass das Spiel noch lange nicht durch ist. „ETV Hamburg hat hohen Teamgeist und kann zu jeder Zeit gefährlich zurückschlagen“, betonte u.a. Coach Bothe in der Halbzeit. Und so kam es auch. Punkt um Punkt kamen die Gäste heran. Zu allem Unmut verletzte sich dann auch noch Noe Trenz(gute Besserung an dieser Stelle)  und konnte nicht mehr weiterspielen. Ende des 3. Viertels stand es plötzlich nur noch 62:54 für die roten Drachen. Die Gäste aus Hamburg gewannen das 3. Viertel mit 16:24 und machten Boden gut. Als dann auch noch der Kapitän Tetze(gute Besserung an dieser Stelle) mit klaffender blutender Wunde in Minute 31 ins Krankenhaus zum Nähen gebracht werden muss, war die Aufregung in der Halle bei allen sehr groß.

Doch Gabriel Salijevic hatte mit seinem verwandelten 3 Punkte Wurf genau die richtige Antwort und erhöhte in Minute 32 zum 66:54 Zwischenstand.

ETV Hamburg kämpfte, kam aber nie wieder näher als 2 Minuten vor Ende in Minute 38 auf 81:69 in Reichweite heran. Nico Adamczak erzielte die letzten Punkte des Spiels, Endstand 93:73.Jugendspieler Gordon Lutz stand zwar im Kader, konnte aber noch keine 1. Regionalliga-Luft schnuppern.

Stimmen zum Spiel: " Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Kapitän Tetze muss ich unserer Mannschaft ein Kompliment machen. Sie hielten zusammen, agierten an beiden Ende des Spiels konstant und waren sehr bissig. Schlüssel zum Erfolg war eine tolle Teamleistung“, so Trainer Opitz.

 

Herren – 1. Regionalliga Nord – Saison 2018/19 – 21. Spieltag – 09.2.2019, 18 Uhr

Re Dragons Königs Wusterhausen – ETV Hamburg 93:73 (24-11, 22-19, 16-24, 31-19)

 

Red Dragons Königs Wusterhausen: Nico Adamczak & Gabriel Salijevic je (17 Punkte), Dmitrij Hasenkampf (14/9 Rebounds), Desmond Medder (13),  Thomas Schoeps (9/6 Assists), Tetze (8/18 Rebounds), Noe Trenz (8), Alex Giese(7/7 Assists), Julius Düring (0), Gordon Lutz(0)

 

Nächstes Spiel/Spieltag 23:

23.02.2019 18:00

WSG Königs Wusterhausen

TSG Westerstede

Mehrzweckhalle "Paul-Dinter-Halle"

Kader Red Dragons Königs Wusterhausen Saison 2018/2019: Giese, Trenz, Salijevic, Friederici M., Njei, M´Rad, Paul, Hollaman, Medder, Friederici V., Düring, Tetze, Adamczak, Hildebrand, Schoeps, Hajian, Quick, Hasenkampf, Hasselberg, Coach Bothe, Coach Opitz

Events

◄◄
►►
Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De