Sponsoren

edis_140.png rakw_140.png bev_140.png mdw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg ber_140.png tepe_140.png rest_140.png mbs_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Vorbericht zum Wochenende 27./28.01. Regionalliga/Oberliga

 

Am kommenden Samstag dürfen sich die Basketballfreunde aus der Region auf ein wahres Basketballfest freuen. Am Samstag (27.01.2018) öffnen die Red Dragons bereits ab 11Uhr die Pforten der Drachenhöhle und laden zum Tripleheader. Es gastieren neben zwei Tabellenführern zusätzlich das Meisterteam 2016/17 der 1.RLN Damen. Mit einem Blick auf das Papier sind die Favoritenrollen ganz klar den Gästen aus Potsdam (Herren Oberliga), den Panthers aus Osnabrück (1.RLN Damen) und den BSW Sixers (1.RLN Herren) zugeordnet. Doch die Red Dragons warten mit einigen Überraschungen auf ihre Gegner.

Den Auftakt geben die 2.Herren. Nach einer langen Niederlagenserie bedingt durch einige Spielerausfälle verpasste man das gesteckte Ziel – Playoffs -. Coach Renner zieht jedoch auch Positives aus der Hauptrunde. Zwar verpasste man die Playoffs, dafür konnten die Jugendspieler sich überdurchschnittlich durch viel Spielpraxis entwickeln. Im finalen Spiel gegen den Ligaprimus aus Potsdam wollen Hasselberg, Belkin, Krebs und Co. nun die Hauptrunde bestmöglich abschließen. REchnerisch ist sogar noch der Einzug in die Meisterrunde möglich. Dafür müssen jedoch der Oranienburger BV und die SPG Rathenow/Brandenburg bei den Tabellenkellerkindern Cottbus und Schwedt verlieren. Ein eher unwahrscheinlicher Spielausgang wie auch das Team von Kapitän Mike Krebs weiß. Nach dem Kantersieg gegen den BBC Cottbus )94:38) sind die Oberligaherren heiß auf das Spiel gegen den Tabellenersten USV Potsdam. Coach Renner hat den Kader noch nicht bekannt gegeben, doch könnten bereits am Samstag neue Gesichter im roten Trikot auflaufen. Aktuell bemüht sich der Verein noch um die Formalien wie unteranderem der Einsatzberechtigung eines aus Syrien stammenden Basketballers. Zusätzlich dürfen sich Dragonsfans auf ein Wiedersehen eines der beiden Gründungsväter der Red Dragons freuen. „Es war mehr als Freude als wir den erneuten Mitgliedsantrag von Stefan Glawe empfingen“ heist es aus dem Vorstand. „16 Jahre nach Gründung der Red Dragons freuen wir uns auf den Moment in dem Gründungsvater Stefan wieder im Dragons Trikot auf Korbjagd für uns geht“ heißt es weiter. Stefan Glawe und Henric Nitschke liefen 2002/2003 mit dem ersten Red Dragonsteam auf. In jeder Hinsicht eröffnen unsere Oberligaherren ein Basketballfest. TipOff ist um 12Uhr.

Um 15Uhr starten dann unsere Lady Dragons in ihre dritte Rückrundenpartie. Es gastieren die Panther aus Osnabrück, die erneut in Bestbesetzung erwartete werden. Das Bundesligateam der GiroLive Panthers ist erst am Sonntag im Einsatz, so dass Coach Christian Koslowski ebenfalls Bundesligaspielerin und Topscorerin Tonia Dölle mitnehmen kann. Mit 21,7 PpG ist sie zweitbeste Werferin der Liga. Zusätzlich könnten drei weitere Bundesligaspielerinnen den Weg nach Königs Wusterhausen finden. Doch davon wollen sich die Topscorer in den Reihen der Dragons Zolotic, Mazurczak und Sandow nicht beeindrucken lassen. Für die Dragons zählt wie für die Panthers nur ein Sieg. Damit darf vorweggenommen werden, dass das Spiel gegen das Meisterteam 2016/17 ein weiteres Highlight am morgigen Abend werden wird.

Das Finale obliegt dem 1.Herrenteam welches sich keinem geringeren als dem Ligaprimus aus Sandersdorf stellen muss. Die Sixers stehen mit 15 Siegen aus 15 Spielen unangefochten an der Spitze der Tabelle und sind heißester Kandidat für den Aufstieg in die 2.Basketballbundesliga. Doch dass die aktuelle Tabellensituation der Dragons nicht dem eigentlichen Kaderpotential entspricht, stellen nicht nur die Sixers in ihrem Vorbericht fest. Die Dragons mussten zu dem bereits aus unterschiedlichen Gründen einige Abgänge des zu Saisonbeginn 14 Mann starken Kaders hinnehmen. Nachdem Tim Artmann und Otto Pagel bereits im Dezember das Team verlassen haben lief nun auch der Vertrag von Jonas Schmidt im Januar aus. Die Entscheidung über den Auslauf des Vertrages mit Jonas sah man zweigeteilt bei den Dragons. Letztendlich ist der sportlichen Leitung klar, dass es neuer Impulse  bedarf nachdem man zur Saisonhalbzeit weit hinter dem gesteckten Zielen steht. Nachdem zufälligen Zugang von Luca Lukazevic, der nach dem Austritt bei den ALBA Trossen bei den Dragons die Chance sieht sich für die kommende NBBL Saison 2018/19 in Form zu halten und weiter Erfahrung zu sammeln, begrüßen die Dragons zwei weiter Neuzugänge in Ihrem Team. Der erste Neuzugang ist ein Punktehungriger Ex-Dragon der bereits 2015/16 im roten Dress auflief und gemeinsam mit US Boy Shelton Jackson ein nahezu Traumpaar darstellte. Während die neue Trikotnummer 2 damals mit Assits überzeugte, soll der 192 cm große Guard nun mit seiner Scoringfähigkeiten überzeugen. Zusätzlich stößt ein weiterer 2,01m Hüne zu den Dragons der zuletzt in der NCAA für das Nothern Arizona College auflief. „Wir brauchen neue Impulse im Team“ so die sportliche Leitung der Dragons. Das alle Tabellennachbarn der Dragons zur Rückrunde aufgerüstet haben blieb auch den Brandenburgern nicht verborgen. Auch mit neuen Personalien bleiben die Dragons gegen die BSW Sixers klarer Underdog. Doch merkten bereits die Neustadt Temps Shooters, dass es in Königs Wusterhausen keine Punkte zu verschenken gibt. Auch die Sixers sollen an ihre Grenzen gebracht werden, wollen sie die Punkte aus Brandenburg entführen. Trainer Grepl hat noch ein ganz persönliches Anliegen wofür er sich am kommenden Samstag revanchieren will. In einem Gespräch in Bezug auf das bevorstehende Spiel gegen die Dragons gesteht Grepl, dass er die Niederlage im Rückrundenspiel der Saison 2016/17 (59:51) noch nicht vergessen hat.  

Welchen Spieler die Red Dragons in den letzten zehn verbleibenden Spielen unterstützen werden erfahrt ihr am Samstag.

Events

◄◄
►►
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De