Sponsoren

bev_140.png Bootsservice_Schendel_Logo.png mbs_140.png edis_140.png rakw_140.png ber_140.png tepe_140.png mdw_140.png rest_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg

BBV

BIG-Basketballmagazin

Nachberichtserstattung Regionalliga 18.01.2020

 Zweiter Sieg in Folge - gegen Stade ein Ausrufezeichen gesetzt
 
Besser hätte das Sportjahr 2020 für Basketball-Regionalligist Red Dragons KW nicht beginnen können. Nach dem sicherlich etwas überraschenden 71:67-Erfolg beim TSV Neustadt legte die Mannschaft von Coach Michael Opitz am vergangenen Samstag noch einen überzeugenden 84:48-Kantersieg gegen den VfL Stade nach. In der Tabelle tauschten beide Mannschaften nach dem sechsten Saisonerfolg der Dahmeländer ihre Plätze. Die Dragons verbesserten sich auf Rang sieben (12 Punkte), für die Niedersachsen ging es runter auf den achten Platz (12). Opitz überraschte in der Partie gegen Stade mit einem neuen Akteur in seinem Team, denn kurzfristig konnte der Schwede Jordan Gerami Lou unter Vertrag genommen werden, der mit 14 Punkten gleich einen ordentlichen Auftritt zeigte. „Ich wollte auf der Aufbauposition noch einen weiteren Spieler haben, da Thomas Schoeps in den nächsten Tagen Vater wird und sicherlich nicht in jedem Match zu Verfügung stehen wird“, begründete der Dragons-Coach die Verpflichtung von Lou.
Die Hausherren agierten von Beginn sehr konzentriert und ließen nur wenige Würfe des VfL zu. Besonders die Dreierversuche der Gäste konnten sehr gut geblockt werden, denn Stade gelangen nur drei erfolgreiche Dreier bei insgesamt 26 Versuchen. Da waren die Dragons bei ihren Drei-Punkte-Würfen deutlich erfolgreicher, denn insgesamt gelangen der Mannschaft 15 erfolgreiche Versuche, die jedes mal drei Zähler einbrachten. „Da muss ich meinem Team ein dickes Kompliment aussprechen, wie es die Möglichkeiten aus der Distanz sehr gut genutzt hat“, lobte Opitz die Leistung seiner Jungs, der von der Außenlinie eine für ihn ziemlich entspannte Basketballpartie erleben konnte, denn die Gegenwehr des VfL Stade war viel zu schwach, um den Sieg den Hausherren noch streitig zu machen. „Wenn wir auf diese Leistung in den kommenden Partien aufbauen können, dann sollte es in der Tabelle auch noch etwas weiter nach oben gehen“, ist sich der Dragons-Trainer sicher.
 
Red Dragons: Martin (20), Njei (15), Lou (14), Adamczak (12), Steffen (12), Trenz (6), Rix (3), Schoeps (2), Salijevic, Dimitrijevic, Barry, Wilke
Statistiken: https://www.rln-basketball.de/index.php/1-und-2-liga/1-rl-herren, nächstes Heimspiel Samstag 18 Uhr 25.01.2020!!!
 

Im Gegensatz zum Männerteam der Red Dragons läuft es bei den Regionalliga-Damen aus Königs Wusterhausen derzeit überhaupt nicht rund. Die 43:48-Niederlage beim Tabellenvorletzten TuS Neukölln war die fünfte in Folge, die die Mannschaft von Coach Dirk Stenke in der Liga kassierte. „Bei uns herrscht Ernüchterung, nachdem der vorher erhoffte Befreiungsschlag ausblieb“, konstatierte Stenke nach der Partie in Berlin, „das Match gegen Neukölln hatte auf unserer Seite erneut viel Licht und Schatten zu bieten. Wir sind gut in die Partie gestartet, aber am Ende an den einfachen Sachen gescheitert.“ Die Dragons-Damen lagen nach zehn Minuten mit 19:8 in Front, mussten aber die folgenden drei Viertel an die Mannschaft aus der Hauptstadt abgeben (7:13, 12:16, 5:11).
 
Red Dragons (Frauen): Mazurczak (15), Blume (12), Zolotic (6), Mairose (4), Mailahn (3), Burmeister (2), Gollnick, Huesmann, Jablonska
Statistiken: https://www.rln-basketball.de/index.php/1-und-2-liga/1-rl-damennächstes Heimspiel Samstag 16 Uhr 25.01.2020!!!
 

Events

◄◄
►►
April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
Paul-Dinter-Halle
Heimspiel Red Dragons KW vs. Aschersleben Tigers BC Tipoff 18 Uhr Einlass ab 17 [...]
Datum :  04.04.2020
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De