Sponsoren

ber_140.png rakw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg mdw_140.png mbs_140.png bev_140.png edis_140.png tepe_140.png rest_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

7.Spieltag RL Herren + 5.Spieltag OL Herren (ERGEBNISSE)

120% Einsatz, 120% Kampf aber kein Erfolg                

In Sachen Einsatz, Kampf und Willen überzeugten die Dragons am Samstag erneut. Nach der bitteren Niederlage in Bremen wollten die Brandenburger Basketballer gegen starke Rendsburger die Wende einleiten. Diese verpassten die KWer jedoch Doch der Kampf in der Hansestadt hinterließ im Team von Bothe/Stremlau Wunden. Neben der psychischen Aufarbeitung musste das Team im Spiel gegen die Twisters gleich auf drei Spieler der Starting Five verzichten. Spielmacher Alexander Giese, Kapitän Souleymane Diallo und Rebounder Noe Trenz fielen verletzungsbedingt aus, unterstützten Ihr Team jedoch lautstark von der Bank.

Die Kapitänsbinde übernahm Dmitrij Hasenkampf und führte die Dragons gemeinsam mit einem erneut stark aufspielenden Thomas Schoeps (9P), Paul Giese (5P), Schmidt (15P) und Drägert (18P) starteten die Hausherren in die Partie. Das für die Zuschauer sehr unterhaltsame Spiel eröffnete Nico Drägert mit einem krachenden Dunk und unterstrich damit die Kampfansage für den Abend. In einem knappen Spiel über 35 Minuten konnten sich weder die Twister noch die Dragons entscheidend absetzen.

Einen überragenden Tag erwischte Twisterskapitän Max Hillner (25P) unter dem Korb, sowie aus der Distanz. Auch Jefferson (22P) steuerte für den BBC wichtige Punkte bei und waren damit maßgeblich um Schlussspurt zum 88:78 Sieg beteiligt. Erneute Enttäuschung dagegen auf Seiten der Gastgeber. Insbesondere Jonas Schmidt, der wie das gesamte Team stark gekämpft hat, stand die zweite bittere Niederlage in Folge tief ins Gesicht geschrieben. Der Auftritt der Dragons zeigte jedoch bereits ein gänzlich anderes Bild als in den Partien zuvor. Mit dieser Einstellung sollte der nächste Sieg in greifbarer Nähe sein, wenn gleich mit den Aschersleben Tigers am kommenden Spieltag, erneut ein Topteam auf die Dragons wartet.     

Es spielten: Drägert (18P), Schmidt (15P), Hasenkampf/Schoeps (je 9P), Tetzner, Pagel (je 8P), Giese, P. (5P), Düring/Scholtes (je 3P), Artmann   

 

2.Herren unterliegen im Topspiel dem SSV Lok Bernau

Nach einem intensiven Spiel entführte der SSV Lok Bernau die ersten Punkte der Saison aus Königs Wusterhausen. Mit 80:65 siegten die erfahrenen Nordbrandenburger und lösten die bis dato ungeschlagenen Dragons an der Tabellenspitze ab.

Bis zur 15. Minute entwickelte sich ein intensives ausgeglichenes Spiel mit leichtem Vorteil für die Hausherren. Im Folgenden hatten die Dragons einen starken Einbruch bis zur Halbzeit und Bernau zog auf 12 Punkte davon. Nach der Pausenansprache von Coach Renner kehrten die Brandenburger Drachen mit viel Kampfgeist und einfachen Vorgaben aus der Kabine zurück und zeigten ein besseres Spiel. „Bernau hatte jedoch viel Zielwasser getrunken und konnte alle unsere Runs kontern, so dass schließlich der frühe Rückstand das Spiel entschied“ analysierte Renner die Geschehnisse.

Als Grund für die Niederlage im Spitzenduell der Oberliga, führte Renner das Fehlen einiger Leistungsträger an. Zusätzlich bemängelte der Headcoach mangelnde Konzentration seiner Spieler an diesem Tag. Diese habe nicht gereicht, um taktisch variabel zu spielen hat das Leben der Dragons schwer gemacht.

Zusätzlich konnten die Dragons zwei der entscheidenden Bernauer Akteure in Schach halten. Bath und Rothkegel (9 und 8 Pkt.) hatten die Hausherren durch entsprechende Defense gut im Griff, aber Jan Heide (27 Pkt.) war am Samstag nicht zu stoppen. „Jans sechs - teilweise irren Dreiern – haben uns quasi aus der Halle geschossen“ gestand Renner ein.

Erfreut wurde erneut die Nachwuchskräfte vom Coach gelobt. Diese fänden immer besser in ihre Rolle und konnten mehr Akzente im Spiel setzen. Diese Entwicklung soll beschleunigt werden.

„Wir werden im Training unsere taktische Spielweise weiter automatisieren müssen und individuelle Stärken herausarbeiten, um beim nächsten Mal erfolgreicher zu sein.“ Lautete die Ansage zur Vorbereitung auf das nächste Spiel gegen den BBC Cottbus am kommenden Samstag.

Es spielten: Hasselberg/Pötzsch (je 15P), Rauer (12P), Bronfman (7P), Beck (6P), Höft (4P), Jost/Kerk/Wild (je 2P), Merten, Rückert, Yao

 

Events

◄◄
►►
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Königs Wusterhausen, Deutschland
Paul Dinterhalle
Saisonauftakt 2018/19 - 1.Heimspiel Red Dragons KW vs. TSV Neustadt temps Shooters Tipoff 18 [...]
Königs Wusterhausen, Deutschland
Paul Dinterhalle
1. Heimspiel Red Dragons KW vs. USV Potsdam 2 Tipoff 15 Uhr Eintritt frei
Datum :  15.09.2018
16
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Oberstufenzentrum
Heimspiele 1. Spiel Red Dragons KW vs. Eisenhüttenstädter SV Tipoff 2. Spiel WSG [...]
Datum :  16.09.2018
17
18
19
20
21
22
Auswärtsspiel Baskets Wolmirstedt vs. Red Dragons KW Tipoff 18:30 Uhr  
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Oberstufenzentrum
Heimspiel Red Dragons KW vs. BV StarWings Glienicke Tipoff 18 Uhr
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Oberstufenzentrum
Heimspiel 1. Spiel Red Dragons KW vs. SV Leonardo da Vinci Nauen Tipoff 10 Uhr 2. [...]
No Image
Heimspiele 1. Spiel Red Dragons KW vs. SV 1919 Woltersdorf Tipoff 2. Spiel WSG [...]
Datum :  22.09.2018
23
24
25
26
27
28
29
Rathenow, Deutschland
Havellandhalle
Auswärtsspiel Red Eagles Rathenow vs. Red Dragons KW Tipoff 19 Uhr
Königs Wusterhausen, Deutschland
Paul-Dinter-Halle
Heimspiel RSV Eintracht Stahnsdorf vs. Red Dragons KW Tipoff 18 Uhr Einlass ab 17 [...]
Königs Wusterhausen, Deutschland
Paul-Dinter-Halle
Heimspiel Red Dragons KW vs. WSG Fürstenwalde Tipoff 15 Uhr
Datum :  29.09.2018
30

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De