Sponsoren

rest_140.png mdw_140.png ber_140.png tepe_140.png edis_140.png bev_140.png mbs_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg rakw_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

6.Spieltag RL Herren + 12.Spieltag RL Damen (ERGEBNISSE)

ERGEBNISSE 28./29.10.2017

1.Damen vs Osnabrücker SC 2 73:45

1.Herren vs WeserBaskets Bremen  69:71

zu den Spielberichten über Weiterlesen ...

Finstere Gesichter und das nciht wegen Halloween

1.Herren: 39min und 51 Sekunden standen die Dragons augenscheinlich stets einen kleinen Schritt vor den Bremern. Drei von vier Vierteln entschieden die Brandenburger für sich, um dann erneut ein Viertel spielentscheidend dem Gegner deutlich zu überlassen.

Ratlosigkeit in den Augen der Trainer. Wie bereits in den vergangenen Spielen schaffen es die Dragons nicht, konstant die Konzentration über 40 Minuten zu halten und den so entscheidenden Willen zum Sieg auf das Feld zu bringen. Während zum Auftaktsieg gegen den VfL Stade (73:71) mit Glück das schwache 2.Viertel (12:23) den Dragons nicht das Rückgrat gebrochen hatte, setzte es gegen Neustadt (14:29 -1.V.), BSW Sixers (10:20 – 2.V), ASC Göttingen (8:28 – 3.V) und zuletzt in Bremen (12:21 – 4.V) eine gehörige Ohrfeige. Während die Niederlage gegen den ASC bereits schmerzte, sitzt nun der Stachel aus Bremen umso tiefer. Beide Teams standen bereits früh in der Saison unter Druck siegen zu müssen. Qualitativ stellen die Bremer als auch die brandenburgischen Drachen einen schlagkräftigen Kader für die Saison. An Qualität auf dem Feld liegt es demnach nicht, und die Bremer verstanden es unter neuem Coach Sabaz mit zusätzlichem Siegeswillen ihre Punkte einzufahren. Angetrieben von Obiango, der mit 25Punkten zum Topscorer avancierte, punkteten drei weitere Bremer von insgesamt fünf zweistellig. Auf Seiten der Dragons konnten sich dagegen alle Spieler auf dem Scoreboard verewigen, was grundsätzlich die Ausgeglichenheit im Kader darstellen sollte. Den Siegeswillen und das Bestreben mehr als nur das nötigste zu tun, bewies jedoch einmal mehr der Gegner. Zusätzliche Steine auf dem Weg zum Sieg waren für die Dragons, die gegen sie gegebenen Freiwürfe. Während die Gäste acht Würfe zugestanden bekamen (5-8 63%) , konnten die Bremer 34 sichere Würfe nehmen und bekamen damit spielentscheidende Punkte zum Sieg zugesprochen die sie mit hoher Treffersicherheit (70%) dankend annahmen. Während die Weser Baskets verdient etwas erleichtert frischen Rückenwind einatmen können, heisst es für die Red Dragons noch härter in die Kritik zu gehen. Mit Blick auf die Ergebnisse der nächsten Dragons-Gegner am letzten Spieltag dürfte den Fans der Drachen nicht nur wegen Halloween etwas flau im Magen sein. Die nächsten Gäste in der Dinterhalle sind die Rendsburg Twister die einen klaren 106:40 Sieg gegen ALBA Berlin einfuhren. Im Anschluss ruft der Tabellenführer aus Aschersleben der Westerstede mit 124:60 förmlich aus dem Ballhaus verwies. Am 18.11. gastiert erstmals Aufsteiger Bergedorf in KW, der ebenfalls mit 86:43 gegen Tabellenschlusslicht Ebstorf ein klares Zeichen hinterließ.

Es spielten: Schoeps (11P), Giese, P./Trenz, N. (je 9P), Diallo, Tetzner, Drägert (je 7P), Giese, A. (6P), Schmidt (5P), Pagel/Hasenkampf (4P), Scholtes/Artmann (DNP)   

 

Überzeugende Mannschaftsleistung in Niedersachsen

1.Damen: Mit einem klaren Ergebnis setzten die zehn nach Osnabrück gereisten Lady Dragons die stürmische Heimreise aus Niedersachsen an. Ohne Trainer Stenke brach der aktuelle Tabellendritte aus Brandenburg zur ersten langen Auswärtsfahrt auf. Diszipliniert und motiviert traten Zolotic und Co. Zu später Stunde (20Uhr) am Samstagabend dem Osnabrücker SC um Headcoach Christian Koslowski entgegen. Früh zeigte sich, dass beide Teams noch ihre Treffsicherheit suchten. Noch vor den Gastgebern fanden schlussendlich die Lady Dragons diese zu erst. Nach knapp 4 gespielten Minuten konnten erschienen die ersten Punkte auf dem Scoreboard. Eine Führung die anschließend weitere 36 Minuten Bestand haben sollte. Profitierend vom ansätzlichen Wurfpech des OSC erarbeiteten sich die Brandenburger Damen ein solides Polster als Basis für den späteren 73:45 Sieg. Ein entspanntes Gesicht bei Headcoach Stenke, der bereits ein Tag vorher mit der Landesauswahl Brandenburg nach Hamburg anreiste, suchte man jedoch vergebens. Die erste Auszeit des OSC nutzte Stenke für eine klare Ansage. „Wir müssen aus der momentanen Abschlussschwäche mehr machen und zusätzlich in der Defense besser agieren“ mahnte Stenke an diesem Abend nicht zum letzten Mal an. Sein Team vermochte es zwar immer besser in der Offensive zu Punkten und auch offensive Rebound zu holen. In der Verteidigung dagegen fehlte es dem Damentrainer an nötigem Einsatz und Nachsetzen. Neuzugang Julia Sandow (18P), sowie Patrycja Mazurczak (12P) zeigten unter dem Korb ihre Qualitäten. Damit konnte Coach Stenke Kapitänin und Spielmacherin Zolotic (17P), die nach ihrer Erkrankung noch nicht 100% wieder fit war, auf dem Feld entscheidend entlasten. Von Viertel zu Viertel sahen die wenigen Gäste in der Halle der Grundschule Sutthausen ein besser werdendes Spiel, in dem die Gäste ihre Führung stetig und bestimmend ausbauten. Auch ein zu spät erkannter Anschreibefehler, durch den Mazurczak fälschlicherweise zusätzliche Fouls angelastet wurden und sie damit frühzeitig mit 4 Fouls in Trouble geriet, brachte die Dragons nicht aus dem Konzept. Ebenso wenig der Verlust von Gina Löbig die in der zweiten Spielhälfte durch eine Verletzung spielbeendend ausschied, ihr Team aber weiter lautstark von der Bank zum Sieg motivierte.

„Ich freue mich sehr über die gezeigte Leistung des Teams und den zweiten Sieg“ so Stenke. „Die erneut bevorstehende Pause müssen wir nun erneut nutzen um uns auf den bisherigen ebenfalls ungeschlagenen SV Halle einzustellen zu dem die Lady Dragons am 11.11.2017 reisen werden.

Es spielten: Sandow (18P), Zolotic (17P), Mazurczak (12P), Reizner (9P), Berthelin (8P), Milsch (4P), Löbig (3P), Mairose (2P), Henschel

Events

◄◄
►►
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Westerstede, Deutschland
Hössensporthalle
Auswärtsspiel TSG Westerstede vs Red Dragons KW Tipoff 18:30
Oranienburg, Deutschland
Comenius Grundschule
Auswärtspiel Oranienburger BV vs red Dragons KW Tipoff 18 Uhr
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Oberstufenzentrum
Heimspiele 1. Spiel Red Dragons KW vs Mahlower SV 1977 e.V. Tipoff 10 Uhr 2. [...]
Datum :  02.12.2017
3
No Image
Nauen, Deutschland
Leonardo-da-Vinci-Campus
Auswärtsspiele 1. Spiel SV Leonardo da Vinci Nauen vs Red Dragons KW Tipoff 10 [...]
Datum :  03.12.2017
4
5
6
7
8
9
No Image
Berlin, Deutschland
Kurt-Tucholsky-Schule
Auswärtsspiel Tiergarten ISC 99 vs Red Dragons KW Tipoff 17:00 Uhr
Berlin, Deutschland
Max-Schmeling-Halle B
Auswärtsspiel ALBA Berlin vs Red Dragons KW Tipoff 15 Uhr
Datum :  09.12.2017
10
11
12
13
14
15
16
Königs Wusterhausen, Deutschland
Paul-Dinter-Halle
Heimspiel Red Dragons KW vs SC Rasta Vechta Tipoff 18 Uhr Einlass ab 17 [...]
Lauchhammer, Deutschland
Oberschule Lauchhammer
Auswärtsspiel BG Lauchhammer 1950 vs Red Dragons KW Tipoff 18 Uhr  
Königs Wusterhausen, Deutschland
Königs Wusterhausen
Heimspiel Red Dragons KW vs ALBA Berlin Tipoff 15 Uhr Einlass 14 [...]
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Paul-Dinter-Halle
Heimspiel Red Dragons KW vs SC Potsdam Tipoff 12 Uhr
Datum :  16.12.2017
17
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Oberstufenzentrum
Heimspiele 1. Spiel Red Dragons KW vs WSG Fürstenwalde Tipoff 10 Uhr 2. [...]
Datum :  17.12.2017
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De