Sponsoren

bev_140.png mbs_140.png rest_140.png tepe_140.png edis_140.png ber_140.png rakw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg mdw_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

4.Spieltag RL Herren + 1.Spieltag RL Damen (ERGEBNISSE)

Enge Spiele in den Regionalligen der Red Dragons (MAZ online)

Die 1.Regionalligadamen der WSG 81 Königs Wusterhausen legen nach und starten als letztes Team, ebenfalls erfolgreich mit 73:63 gegen die Weddinger Wiesel e.V. in die neue Saison 2017/18. Die 1.Herren verpassen trotz erneut kämpferischem Einsatz, Centergeschwächt, einen Sieg bei den BSW Sixers.

Enge Spiele in den Regionalligen der Red Dragons

Als letztes Team starteten am vergangenen Samstag nun auch die Lady Dragons in die neue Saison. Mit einem 73:63 Erfolg gegen den Aufsteiger aus Berlin, den Weddinger Wieseln, krönen die Regionalligadamen einen rundum gelungenen Tag inkl. Team-Event und Foto-Shooting.

Die KWer Damen trafen auf einen erwartend starken Gegner. Die „Weddinger Wiesel“ spielen mit hoher Intensität und verstärkten sich nochmals sehr gut, als Aufsteiger nach einer sehr starken Regio2 Saison im letzten Jahr. Die inzwischen 1.Regioerfahrenen Lady Dragons waren derweil noch im Findungsmodus. „Viele der "großen Schrauben" konnten noch nicht gedreht werden“ so Headcoach Stenke. Trotzdem sind die Erwartungen von Beginn an hoch an das Team. Nach dem Spiel waren die Dragons euphorisch. Kapitänin Zolotic teilt die Freude: „Bin ganz stolz auf das ganze Team, wir haben wie eine Maschine gespielt, für einander gekämpft“ lobt die 24jährige Führungsspielerin. Von der ersten Minute an, zeigten die Gäste ein sehr starkes und konzentriertes Spiel, sie kontrollierten das Match, trafen gute Entscheidungen und überzeugten durch ein sehr gutes Team Play. Im 2.Viertel verloren die KWer Damen etwas den Faden, und das Spiel entwickelte sich auf Augenhöhe weiter. Die Weddinger Gastgeber fanden inzwischen besser zurecht und drehten das Spiel zur Halbzeit zu ihren Gunsten (36:34). „Es war deutlich zu merken, dass es vor allem noch an Automatismen haperte, wir jedoch mit jedem Spiel uns einspielen und stärker werden“ prognostiziert Coach Stenke. Den Sieg erarbeiteten sich die Dragons zum Ende durch eine gute Defense (Rebounding) und fanden dadurch zurück in das Spiel. Erneut konsequent und mit guten Entscheidungen erkämpften sich die WSG Basketballdamen die ersten Punkte der noch jungen Saison. Angeführt von Kapitänin Zolotic (27P) konnten ebenfalls Neuzugang Mazurczak (17P) und Sandow (13P) zweistellig punkten. Zum finalen 73:63 Erfolg trugen jedoch nicht nur die Punktelieferanten bei, sondern die Dragons als geschlossene Einheit, stellte Trainer und Kapitänin noch einmal deutlich heraus.  

 

Es spielten: Zolotic (27P), Mazurczak (16P), Sandow (13P), Reizner (7P), Blume/Löbig (je 4P) Mairose (2P), Berthelin, Milsch, Rohde

 

Die 1.Herren reisten mit nahezu voller Besetzung zum Meisterschaftsfavoriten BSW Sixers nach Sandersdorf. Kurzfristig musste Coach Bothe auf Center Nico Drägert verzichten, der sich am Vortag am Rücken verletzte und ins Krankenhaus musste. Erneut starteten die Gastgeber besser in die Partie und arbeiteten sich durch einen top in Form befindlichen Luka Petkovic (19P). Die Dragons hatten stets eine Antwort parat, sahen sich aber über das gesamte Spiel in Zugzwang. In der Halbzeitpause fand Coach Bothe klare Worte und zeigte seinen Spielern die Stellenschrauben an denen zur zweiten Halbzeit gedreht werden muss. Mit 28:43 aus Sicht der Königlichen kehrten die Dragons zurück auf den Court. In der 28.Minute beendete Paul Giese mit einem erfolgreichen Distanzwurf eine kämpferische Aufholjagd zum zwischenzeitlichen 51:58 für die Sixers. Leider vermochten es die Gäste nicht das Viertel bis zum Ende zu dominieren und sahen sich erneut einem 14 Punkte Rückstand zu Beginn des Schlussviertels entgegen. Erfreut zeigte sich Bothe darüber, dass sein Team die Stellschrauben in der zweiten Hälfte annahm und somit beide Viertel (23:22 / 14:15) ausgeglichen gestalten konnten. Für einen Sieg reichte es letztendlich nicht in Sandersdorf. Gegen den ASC Göttingen wollen die Red Dragons Herren nun am kommenden Wochenende jedoch ihren zweiten Heimsieg in Folge einfahren.

 

Es spielten: Schoeps (15P), Trenz (14P), Diallo/Giese, A. (je 12P), Giese, P. (6P), Tetzner/Schmidt (je 3P), Hasenkampf, Scholtes, Dühring, Pagel, Artmann  

Events

◄◄
►►
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De