Sponsoren

bev_140.png mbs_140.png edis_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg tepe_140.png rest_140.png mdw_140.png rakw_140.png ber_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

2.Herren KW vs. Bernau (71:61)

Dragonsreserve setzt weiter Zeichen

Mit einer couragierten Leistung über 40 Minuten setzten die 2.Herren gegen den Regionalligaabsteiger aus Bernau mit 71:61 ein weiteres Zeichen. In einem entsprechend würdigen Playoff Spiel um den Aufstieg in die 2.Regionalliga Ost boten sich beide Teams die Stirn.

Dragonsreserve setzt weiter Zeichen

Mit einer couragierten Leistung über 40 Minuten setzten die 2.Herren gegen den Regionalligaabsteiger aus Bernau mit 71:61 ein weiteres Zeichen. In einem entsprechend würdigen Playoff Spiel um den Aufstieg in die 2.Regionalliga Ost boten sich beide Teams die Stirn.

Auf Seiten der Gäste lag das Augenmerk auf Kapitän Rotkegel und Topscorer Jan Heide. Diese waren erneut maßgeblich daran beteiligt dass sich die Dragons nicht frühzeitig einen kleinen Puffer herausarbeiten konnten. Ausgeglichen gestaltete sich die erste Spielhälfte in der sich kein Team mehr als 5 Punkte absetzen konnte. Auch im 3.Viertel änderte sich an diesem Bild nicht. Auffälliger wurde mit fortlaufender Spielzeit jedoch die emotionale Anspannung auf Seiten der Bernauer Gäste. In vielen Situationen wurden die Offiziellen, die eine konsequente Linie folgten, um Erklärung gebeten. Auch die Dragons haderten in der sehr engen Partie mit Entscheidungen der Offiziellen die in einem sehr emotionalen Spiel von beiden Teams stets unterschiedliche aufgenommen wurden. Doch diese leiteten das Spiel bis zum Ende souverän zu Ende. Mental schienen die Gastgeber aus KW die Partie besser weg zu stecken und behielten in den letzten fünf Spielminuten einen klaren Kopf, im Besonderen von der Freiwurflinie. Allen voran Martin Beck. In einer sehr entscheidenden Spielphase verwandelte er sechs ihm zugesprochene Freiwürfe souverän zur 69:58 Vorentscheidung. Mit diesem Sieg starten die Red Dragons erfolgreich in die Playoffs. Parallel gab es in der Partie des Aufstiegsfavoriten Nummer 1, dem USV Potsdam, gegen die Red Eagles aus Rathenow keine Überraschung. Deutlich gewannen die Potsdamer ihre Partie in Rathenow mit 99:66.

Es spielten: Beck (10P), Bloch (17P), Hasselberg (1P), Helbig (3P), Kerk, Krebs (10P), Löbig (3P), Pötzsch (4P), Rauer (2P), Stölzel (20P), Wild (1P)

Events

◄◄
►►
Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De