Sponsoren

rest_140.png mdw_140.png bev_140.png mbs_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg edis_140.png rakw_140.png tepe_140.png ber_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Heimauftakt nach Maß


Die Umsetzung der in Halbzeitansprache geforderten konsequente Verteidigung durch Coach Denise Ney und CoTrainer Ewert brachten die Lady Dragons gut ins neue Spielviertel. Dank zusammen 10 Punkten der beiden Neuzugänge Marija Krstanovic und Sophia Neubauer, sowie erfolgreichen Korbwürfen von Thiedke und Nicole Hermann, kämpften sich die WSG Damen noch einmal auf 10 Punkte heran (7. Minute: 31:41). Doch erneut konnte die Konzentration nicht durchgängig gehalten werden und so bauten die Gäste, angetrieben von ihrer an diesem Abend überragenden Aufbauspielerin Samantha Ochs (am Ende: 17 Punkte, dabei 8 verwandelte Freiwürfe von 11 Versuchen, 1 Dreier) mit einem 8:0 Run ihren Vorsprung wieder aus.

Trotz dem 20Punkte Rückstand (33:53) dachte keiner der jungen Lady Dragons im letzten Spielviertel ans aufgeben. Anke Blume setzte jetzt die Akzente, machte 7 ihrer insgesamt 11 Punkte und sorgte so dafür, dass der letzte Spielabschnitt mit 15:12 an die Brandenburgerinnen ging.

Der Endstand von 48:65 zugunsten des Gästeteams bedeutete nichtsdestotrotz eine Niederlage im 1. Saisonspiel.

Am Ende zog Coach Ney dennoch ein positives Resumé. Gegen den wohl schwersten Gegner der Staffel über die gesamte Spielzeit Parole zu bieten gilt für die jungen KWer Drachen bereits als Sieg. So können die Liganeulinge der Red Dragons mit Zuversicht den weiteren Spielen der noch jungen Regionalliga-Saison entgegen sehen.

Trainerin Denise Ney fasste es nach dem Spiel so zusammen: " Es war uns klar, dass wir als Aufsteiger gegen Teams wie den SC Alstertal Langehorn Lehrgeld zahlen müssen. Doch der Einsatz und die Defensivleistung haben heute gegen eine Mannschaft gespickt mit ehemaligen Jugendnationalspielerinnen und Spielerinnen mit Zweitliga Erfahrung gestimmt. Darauf lässt sich aufbauen. Nimmt man dazu noch die Steigerung unserer Offensive von der ersten zur zweiten Halbzeit als Entwicklung in die richtige Richtung, sollten wir unser Minimalziel als Aufsteiger, den Klassenerhalt, über die Saison sichern können. Jetzt gilt es im Training weiter am Ausmerzen der Schwachstellen zu feilen und insbesondere das Zusammenspiel im Angriff zu verbessern."

Zuvor traten die Herren in Ihr bereits zweites Spiel der laufenden Saison, gegen den Liganeuling SV Berliner Brauereien an. Wie bereits gegen den VfB Hermsdorf wurden die Red Dragons Ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits nach wenigen Minuten zeigte eine deutliche 10 Punkteführung, die Wegrichtung an.  Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kamen die Berliner in den zweiten 5Minuten des 1.virtels jedoch noch einmal stark auf und verkürzten den Rückstand auf 15:22. In einem sehr offensiven Spiel, wodurch Spieler beider Seiten oft nur durch Körpereinsatz gestoppt werden konnten, gab es zahlreiche Möglichkeiten von der Freiwurflinie zu punkten. Diese Situation ging zulasten des Spielflusses der Drachen und so konnten die Gäste das 2.Viertel mit 9:12 für sich entscheiden und bis auf 4 Punkte zur Halbzeit den Rückstand auf 27:31 verringern.

Die Halbzeitansprache in der Drachenhöhle viel sicher deutlich aus. So präsentierten sich die KWer im 3.Viertel erneut wie vom Favoriten erwarten. Zwei 3er vom bulgarischen Neuzugang Mihail Kapitanov sowie weiteren guten Aktionen und wichtigen Punkten des TopScorers des Abends, Friedrich schenk (17P, 8x2er) beendeten das 3.Viertel mit 23:12 Punkten für die Red Dragons. Den 13 Punkte Vorsprung (54:39) zu Beginn der letzten 10 Minuten verwaltete das Team um Coach Mau bis zum 66:51 Endstand. So deutlich die Ergebnisse jedoch erscheinen, machten es die Liganeulinge der SV Berliner Brauereien den Drachen zu keiner Zeit. „Gern hätte das Ergebnis deutlicher ausfallen können!“ so Coach Mau. Im Allgemeinen ist er jedoch mit der Entwicklung der Mannschaft vollkommen zu frieden. Der nächste Gegner BG Zehlendorf, der am Samstag dem SV Empor Berlin in einem bis zum 3.Viertel knappen Spiel am Ende doch deutlich mit 74:53 unterlag, genießt bereits volle Aufmerksamkeit der Red Dragons. Am kommenden Sonntag gilt es dann den dritten Sieg einzufahren!

Events

◄◄
►►
Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
OSZ Dahme-Spreewald
Heimspiel Weddinger Wiesel vs. Red Dragons KW Tipoff 15:00 Uhr
RASTA Gym
Auswärtsspiel SC Rasta Vechta vs. Red Dragons KW Tipoff 15:00 Uhr
Datum :  05.10.2019
6
Vereinszentrum BTS
Auswärtsspiel Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt vs. Red Dragons KW Tipoff 15:00 Uhr
Datum :  06.10.2019
7
8
9
10
11
12
OSZ Dahme-Spreewald
Heimspiel Red Dragons KW vs. ASC 46 Göttingen Tipoff 18 Uhr Einlass ab 17 [...]
OSZ Dahme-Spreewald
Heimspiel Red Dragons KW vs. TuS Neukölln Tipoff 15:00 Uhr
Datum :  12.10.2019
13
14
15
16
17
18
19
Sporthalle Lüttkoppel
Auswärtsspiel SC Alstertal-Langenhorn vs. Red Dragons KW Tipoff 19:00 Uhr
Königs Wusterhausen, Deutschland
Königs Wusterhausen
Datum :  19.10.2019
20
No Image
Schwedt, Deustchland
Schwedt
No Image
Königs Wusterhausen, Deutschland
Königs Wusterhausen
Datum :  20.10.2019
21
22
23
24
25
26
OSZ Dahme-Spreewald
Heimspiel Red Dragons KW vs. BBC Rendsburg Twisters Tipoff 18 Uhr Einlass ab 17 [...]
Glienicke, Deutschland
Glienicke/Nordbahn
No Image
Datum :  26.10.2019
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De