Sponsoren

tepe_140.png edis_140.png rest_140.png rakw_140.png ber_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg bev_140.png mdw_140.png mbs_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Ergebnis 40:75 Damen Regionalliga vs. Osnabrücker SC II

Ersatzgeschwächt gut mitgespielt // Lady Dragons verlieren gegen Tabellenführer

Auch die Damen waren vom Trennvorhang in der Paul-Dinter-Halle betroffen. Der Umzug fand in das nahgelegene OSZ Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen statt. Die Tip-Off Zeit blieb die gleiche. Im Vorfeld hatte Coach Dirk Stenke einige Absagen zu verkraften. So startete das Heimteam der Lady Dragons Königs Wusterhausen ersatzgechwächt mit 7 x Spielerinnen in den 6. Spieltag der 1. Regionalliga Nord. Auch der Tabellenführer vom Osnabrück SC II reiste unterbesetzt mit 8x Spielerinnen nach KW.


Lady Dragons KW starteten auf dem Feld mit Mazurczak/Mairose/Rohde/Gollnick/Blume. Maggy Rohde eröffnete das Spiel mit 2 Punkten. Die Gäste aus Osnabrück kamen bis zur 5 Minute vornehmlich nur an der Freiwurflinie zu Körben – Spielstand 2:8. Coach Stenke nahm in der 7. Minute seine erste Auszeit. Sein Team spielte wesentlich besser und verkürzte zum Ende des ersten Viertels durch zwei Punkte von Anke Blume auf 8:11.

Die Königlichen kamen immer besser ins Spiel, erhöhten die Intensität und waren durch 3-Punkte-Wurf von Patrycja Mazurczak  in Minute 15 wieder dran auf 16:19. Der Tabellenführer aus Osnbarück setzte zu einem 0:10 Run an, den Coach Stenke mit einer Auszeit stoppte. Anika Gollnick erzielte in Halbzeit 1 die letzten Punkte für die Brandenburgerinnen – Halbzeitstand 18:33

Viertel Nummer 3 war das schwächste Viertel der Damen aus Brandenburg, welches mit 9:21 verloren ging. 5 Minuten ohne Punkt ware zu viel für Coach Stenke. Der Übungsleiter aus Berlin stellte Ende des 3. Viertels auf Zone um. Sein Team belohnte es mit besserer Offensive. Die letzten 3 Minuten des 3. Viertels gingen mit 5:4 an die Gastgeberinnen aus Königs Wusterhausen – Zwischenstand 27:54.

Die Umstellung in der Defensive zeigte noch mehr Wirkung zu Beginn des 4. Viertels. KW sorgte für einen 10:2 Run nach 35 Minuten, der mit dem zweiten 3-Punkte-Treffer von Patrycja Mazurczak vollendet wurde. Osnabrück antwortete prompt und sorgte seinerseits für einen 0:9 Run. Am Ende gewannen die Gäste vom Osnabrücker SC das Spiel verdient mit 40:75 und bleiben weiter ungeschlagener Tabellenführer, Glückwunsch.

 

Es spielten: Mazurczak (10P), Mairose (8P), Rohde & Gollnick je (6P), Blume & Henschel je (4P), Jablonska (2P),

 

Kader Regionalliga  Nord Damen Red Dragons 2018/2019: #4 Jasmin Henschel, #5 Maggy Rohde, #7 Anke Blume, #8 Anja Salomo, #9 Anika Gollnick, #10 Natasa Zolotic, #13 Luca Pauline Mairose, #15 Julia Sandow, #17 Patrycja Mazurczak, #19 Lucie Berthelin, #19 Weronika Jablonska, HC Dirk Stenke

 

Events

◄◄
►►
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De