1.Damen ALBA vs. KW (43:79)

  • Drucken

Halbzeit kam zum falschen Zeitpunkt (STATS)

Die Lady Dragons verloren am letzten Samstag mit 79:43 das vorletzte Saisonspiel gegen die Damen von Alba Berlin. In der Vorwoche hatte die 1.Damenmannschaft der Dragons das vielleicht emotional schwerste Spiel der Saison zu bestehen. Gegen die Alba Damen nun definitiv das sportlich schwerste. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelten sich die ALBA Damen stetig weiter und sind nach dem Sieg gegen die Brandenburger Damen nun auch verdienter Tabellenführer. Für die Lady Dragons findet derweil der Alltag am anderen Ende der Tabelle statt im Kampf gegen den Abstieg.

Halbzeit kam zum falschen Zeitpunkt (STATS)

Die Lady Dragons verloren am letzten Samstag mit 79:43 das vorletzte Saisonspiel gegen die Damen von Alba Berlin. In der Vorwoche hatte die 1.Damenmannschaft der Dragons das vielleicht emotional schwerste Spiel der Saison zu bestehen. Gegen die Alba Damen nun definitiv das sportlich schwerste. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelten sich die ALBA Damen stetig weiter und sind nach dem Sieg gegen die Brandenburger Damen nun auch verdienter Tabellenführer. Für die Lady Dragons findet derweil der Alltag am anderen Ende der Tabelle statt im Kampf gegen den Abstieg.

Das erste Viertel war wie bereits gegen Kiel zu zerfahren. „Unser Auftritt wechselte ständig zwischen guten Szenen und Abschnitten in denen kaum etwas zusammenlief“ so der Dragons Coach. Folglich endete das 1.Viertel 23:10 für die Gastgeberinnen. Im nachfolgenden Viertel zeigten die Gäste aus Brandenburg einen stärkeren Auftritt, ausgeglichene Spielweise und endlich wurde das umgesetzt, was Coach Stenke sich mit dem Team vorgenommen hatte. Vor allem die Offensive kam auf Touren. „Die Halbzeit kam zum falschen Zeitpunkt“ bemängelte Coach Stenke. Mit Beginn des 3.Abschnitts verloren die Brandenburgerinnen erneut den Faden und überließen den Alba Damen wieder das Spiel. Das stetige Bemühen, wieder zurückzukommen, wurde nicht belohnt und Alba setzte konsequenter und zielstrebiger den eigenen Gameplan zum letztendlich Sieg um.

Für die Dragons geht es am Samstag, zum Abschluss der Saison, gegen die Damen der BG Hamburg West. Das letzte Heimspiel in der 1.Regionalligadamensaison und man will sich mit einem guten Spiel und einem Sieg vom Heimpublikum verabschieden. (TipOff 15Uhr Paul-Dinterhalle)

Es spielten:  Zolotic (19P), Blume (4P), Löbig (3P), Milsch (2P), Heinemann (3P), Herfurth (2P), Rohde, Höhn, Kilic (2P), Mairose (8P)