Sponsoren

Fliesen und Galabau Schulz.jpg Albrecht Steuerbro - Logo.jpg mbs_140.png bev_140.png logo-blau.gif ber_140.png edis_140.png rakw_140.png lutra_140.png rest_140.png tepe_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg 11265549_479744472177160_7219905652690141699_n.png bbf_140.png mdw_140.png

BIG-Basketballmagazin

1.Damen KW vs. Göttingen (57:40)

Kapitänin Zolotic peitscht Lady Dragons zum wichtigen Sieg gegen Göttingen

(Foto #27 Milsch) Nach 40min erkämpften sich die Lady Dragons in der 1.Regioanlliga einen 57:40 Sieg gegen den SCW Göttingen. Ein Sieg der für die Brandenburger Damen ganz wichtig ist. In Vorbereitung auf den Gegner hatte Coach Stenke kurzfristig noch ein Testspiel wenige Tage vor dem Spiel eingeschoben. Das Testspielendergebnis gegen Neukölln war dabei für den Coach zweitrangig. Gemeinsam mit Kapitänin Zolotic probierte der Dragons Coach eine Menge aus und der Sieg gegen Göttingen belohnte die intensive Trainingswoche.

Überragende Kapitänin peitscht Lady Dragons zum wichtigen Sieg gegen Göttingen

(Foto #13 Mairose) Nach 40min erkämpften sich die Lady Dragons in der 1.Regioanlliga einen 57:40 Sieg gegen den SCW Göttingen. Ein Sieg der für die Brandenburger Damen ganz wichtig ist. In Vorbereitung auf den Gegner hatte Coach Stenke kurzfristig noch ein Testspiel wenige Tage vor dem Spiel eingeschoben. Das Testspielendergebnis gegen Neukölln war dabei für den Coach zweitrangig. Gemeinsam mit Kapitänin Zolotic probierte der Dragons Coach eine Menge aus und der Sieg gegen Göttingen belohnte die intensive Trainingswoche.

Wie bereits im Hinspiel agierten die Gäste sehr druckvoll und bestimmten das Spiel. Die Hausherren konterten konzentriert und konnten durch ihre starke Kapitänin (10P im 1.Viertel) ausgeglichen das 1.Viertel (14:14) beenden. Im zweiten Spielabschnitt schafften es die Dragons den Gästen ihr Spiel aufzuzwängen. Gina Löbig und Mirjam Milsch erkämpften sich ein ums andere Mal wichtige Rebounds die Theresa Heinemann und Natasa Zolotic zu wichtigen Punkten verwandelten. Mit 22:7 setzten ließen die Brandenburgerinnen keinen Zweifel daran, dass die Dragons als Team inzwischen eingespielter sind im Vergleich zum Hinspiel.

Nach der Halbzeitpause schien es, als ob das Team von Coach Hemmerling die Wende herbei zwang. Mit einem 8:0 Lauf verkürzten sie bis zur 26.Min den Rückstand auf 4 Punkte (33:29). Die Hausherren antworteten jedoch mit einem 18:0 Lauf, der durch Anke Blume eingeleitet wurde, und sorgten dadurch etwas überraschend für die Vorentscheidung noch vor dem letzten Spielabschnitt. Dieser konnte souverän verwaltet werden und auch Nachwuchsspielerin Maggy Rohde konnte Coach Stenke bis zum Abpfiff erneut wertvolle Spielzeit gönnen.

Zeit zum Ausruhen und zurück lehnen bleibt den KWer Damen jedoch nicht. Als nächste Aufgabe gilt es am kommenden Samstag heimstarke Kieler zu schlagen. Daheim ist der Regionalliganeuling ein wahrer Gästeschreck. Fünf von sieben Heimspielen konnten die Kieler für sich entscheiden. Die Dragons sind demnach gewarnt vor der Heimstärke der Schleswig-Holsteiner Korbjäger.  

Es spielten:  Zolotic (31P), Heinemann (11P), Herfurth (7P), Blume/Milsch/Kilic/Mairose (je 2P), Rohde, Löbig

Events

◄◄
►►
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
www.Pkwteile.De