Sponsoren

bev_140.png edis_140.png rakw_140.png bbf_140.png mbs_140.png rest_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg lutra_140.png mdw_140.png logo-blau.gif 11265549_479744472177160_7219905652690141699_n.png ber_140.png Albrecht Steuerbro - Logo.jpg Fliesen und Galabau Schulz.jpg tepe_140.png

BIG-Basketballmagazin

1.Damen KW vs. Kieler TB (56:53)

Zwei Punkte nachträglich aus der Hinrunde

(MAZ 01.02.2017)

Mit Kampf um jeden Ball schlugen die Lady Dragons den Kieler TB mit 56:53 im Nachholspiel der Rückrunde in der 1.Damenbasketball Regionalliga. Dabei machten es sich die Damen von Headcoach Stenke selbst schwerer als nötig. Die Basketballerinnen aus Schleswig Holstein hatten bereits ein Spiel in ihren Knochen. Lediglich zu Acht bestritten die Kieler um Cheftrainer Neutstock ihr „Berlin Wochenende“. Am Samstag siegte der Kieler TB gegen den Tabellenletzten, den Freibeutern aus Berlin, souverän mit 83:31.

Zwei Punkte nachträglich aus der Hinrunde

(MAZ 01.02.2017)

Mit Kampf um jeden Ball schlugen die Lady Dragons den Kieler TB mit 56:53 im Nachholspiel der Rückrunde in der 1.Damenbasketball Regionalliga. Dabei machten es sich die Damen von Headcoach Stenke selbst schwerer als nötig. Die Basketballerinnen aus Schleswig Holstein hatten bereits ein Spiel in ihren Knochen. Lediglich zu Acht bestritten die Kieler um Cheftrainer Neutstock ihr „Berlin Wochenende“. Am Samstag siegte der Kieler TB gegen den Tabellenletzten, den Freibeutern aus Berlin, souverän mit 83:31.

Gegen eine aggressive und gut aufgestellte Verteidigung der Brandenburger Dragons gelang den Norddeutschen dagegen am Sonntag, in der ersten Spielhälfte lediglich 17 Punkte. Während der Gegner sehr gut am Abschluss gehindert wurde, vergaben die Dragons selbst vor allem im ersten Viertel zu viele Chancen in der Offense. Mit 7:7 ähnelte der Pausenstand eher einem Handballergebnis.

Die Lady Dragons konnten sich bis zur Halbzeit einen kleinen Vorsprung erarbeiten der bei der Summe an Abschlussmöglichkeiten hätte weitaus höher ausfallen hätte müssen. Doch die Gäste kamen entschlossen aus der Kabine zurück. Ein Distanztreffer von Michelle Herfurth zum 38.38 vor dem Schlussviertel eröffnete alle Möglichkeiten. Kapitänin und Topscorer der Partie Natasa Zolotic (24P) entschied mit zwei 3er in der Crunchtime den wichtigen Sieg für ihr Team. Im Spiel gegen die Freibeuter aus Berlin (04.02.17 – 15Uhr Paal-Dinterhalle) wollen die Lady Dragons gleich nachlegen und weitere Punkte einfahren. Dort kann Coach Stenke höchst wahrscheinlich auch wieder auf Jugendtalent Luca Mairose zählen.

Es spielten:  Zolotic (24P), Blume (15), Herfurth (7), Heinemann (6), Kilic/Milsch (je 2), Höhn, Salomo, Löbig, Rohde

Events

◄◄
►►
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
www.Pkwteile.De