Sponsoren

rest_140.png mbs_140.png rakw_140.png edis_140.png bev_140.png mdw_140.png tepe_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg ber_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

U20 Jungen fahren zur Norddeutschen Meisterschaft

Ein weiterer Titel für die Red Dragons // U20 Jungen fahren zur Norddeutschen Meisterschaft 

Die älteste Jugendmannschaft der WSG 1981 Königs Wusterhausen, kurz Red Dragons U20,  ist Ostdeutscher Meister. Nach dem Gewinnn der ungeschlagenen Brandenburgmeisterschaft folgte die Krönung mit dem ostdeutschen Meistertitel. Die Meldung für die norddeutschen Meisterschaften, vermutlich in Braunschweig, erfolgte am Montag-Vormittag.

 

In Spiel 1 sahen ca. 80 Zuschauer einen Krimi, wie er nicht besser im Drehbuch hätte stehen können. Die Red Dragons U20 Jungs lagen fast drei Viertel zurück, konnten sich aber immer im Sicherheitabstand von 4-6 Punkten Differenz bewegen. Gabriel "Gaba" Salijevic trug die Dragons durch das gesamte Spiel und war immer gefährlich. Der Unterschied bzw. Respekt zur Berliner Spitze war in den ersten knapp 28 Minuten den Red Dragons  deutlich anzumerken. Erst in Minute 29 glich das KW-Team zum 50:50 mit Punkten von Daniel Hajian aus. Zur Halbzeit noch mit 31:36 hinten gelegen waren die Dragons im Spiel angekommen und bissen sich über konstante Verteidigungsarbeit in das Spiel. Die erste Führung des Spiels markierte Josh Ozigi in Minute 31 zum 59:58, ehe der VFB Hermsdorf bis zur 38 Spielminute wieder in Führung gehen sollte.

Die zweite Führung des Spiels erzielte Liam Quick per 3er, der bereits auch schon in der 1. Regionalliga einige Spielminuten Praxis sammeln durfte. Die Führung wurde von Gabriel Salijevic zur 4-Punkte-Führung auf 70:66 ausgebaut, Minute 39. Doch statt mutig weiter zu spielen, foulten die Drachen und schickten den Gegner an die Freiwurflinie. Ein Glück traf in der 40 Spielminute nur ein von 2 Freiwürfen auf Hermsdorfer Seite sein Ziel, sodass die Dragons den Ziel-Sieg über die Zeit retten konnten. Die Freude war groß. Endstand: 69:70

 

Gut 1,5 Stunden später stand das 2. Spiel vs Gastgeber DBV Charlottenburg auf dem Programm. Die Dragons aus KW wollten diesen Sieg unbedingt.

Der Start war mit 2:8 nach 3 Spielminuten nicht fulminant. Erst einige Wechsel brachten den erwünschten Erfolg und das Team auf die Siegerstraße. Nico Rauer, der aufgrund von Verpflichtungen in Spiel 1 vs. Hermsdorf fehlte, setzte wichtige Akzente. Der solide 8-10 Punkte-Vorsprung über das Spiel über war eigentlich zu keiner Zeit in Gefahr. Die Charlottenburger kämpften verbissen, fanden aber nicht das entscheidende Mittel. Die Dragons-Defense wurde von Spielminute zu Spielminute immer besser, sodass nach 40 Spielminuten ein 77:60 auf dem Scoreboard stand.

Herzlichen Dank an alle Eltern, Spielern, Trainern, Fans und Sponsoren für diese tolle Leistung!

Das Team wurde betreut von Andy Riebold und Michael Opitz.

Kader Red Dragons Königs Wusterhausen:
Guard: Zimmermann, Mihoubi, Quick
Forward: Hajian, Klatt, Laurenz, Salijevic, Schilhabel, Hammerschmidt, Ozigi, Abdul Hadi, Krugeler
Center: Lutz, Merten, Rauer

Events

◄◄
►►
September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Schulzentrum Bramsche
Auswärtsspiel TuS Red Devils Bramsche vs. Red Dragons KW Tipoff 19:15 Uhr
Datum :  21.09.2019
22
23
24
25
26
27
28
29
OSZ Dahme-Spreewald
Heimspiel Red Dragons KW vs. TSV Neustadt temps Shooters Tipoff 16 Uhr Einlass ab 15 [...]
Datum :  29.09.2019
30

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De