Wer ist eigentlich Arne?

  • Drucken



Wie bist Du zum Basketball gekommen?
In der Schule wurde ich von einem Sportlehrer wegen meiner Körpergröße angesprochen, doch mal zur Basketball-AG zu kommen – was ich aber nicht gleich gemacht habe. Er hat mich dann jedes Mal, wenn wir uns auf dem Schulhof oder im Flur sahen damit genervert. Dann bin ich irgendwann mal hingegangen und es hat richtig Spaß gemacht. Man wurde auch gleich so richtig gefordert. Später stellte sich heraus, dass er auch Trainer bei den Dragons war. Danke für deine Geduld, Ingo!

Wie und Wann bist Du bei den Red Dragons gelandet?
Durch eine Kooperation zwischen der Basketball-AG an dem Friedrich-Schiller-Gymnasium und den Dragons. Ich hab in der U16 angefangen und bin dann über die U18 und U20 bei den Herren gelandet. Mittlerweile bin ich also schon seit bestimmt 8 Jahren dabei.

Was findest Du besonders gut an den Red Dragons?
Ich habe hier viele nette Menschen und vor allem viele engagierte Menschen kennen gelernt. Es ist echt eine schöne Gemeinschaft und man ist in guter Gesellschaft. Da ich schon seit der Jugend aktiv bin und auch ein Jahr als FSJ’ler tätig war, haben sich im Laufe der Zeit auch viele Freundschaften entwickelt, die ich nicht missen möchte. Vielleicht wissen das jetzt die wenigsten, aber in meiner Jugend habe ich mich an meinen oft älteren Teamkameraden orientiert und sie mir als Vorbilder genommen. Ohne sie wäre ich nicht der, der ich heute bin. Aus sportlicher Sicht bin ich bei den Herren in diesem Jahr in meiner vierten Saison dabei und habe schon viele Erfolge gefeiert.

Was läuft nicht so gut im Verein?
Innerhalb des letzten halben Jahres ist wieder vieles in ruhige Bahnen gekommen. Durch den Wechsel der Abteilungsleitung kam eine Menge Veränderung in den Verein. Die alten Vorstände mit Henää, Odo und Dennis haben auch recht große Fußstapfen hinterlassen. Aber jetzt hat sich der neue Vorstand schon seit einiger zeit in seine Arbeit hineingefuchst und macht die auch super. Durch den neuen Vorstand, kamen auch viele neue Kontakte in der Region zustande. Es ist schön zu sehen, dass wir aus dem Umfeld wahrgenommen und so tatkräftig unterstützt werden. Was wieder schön wäre, ist ein Sommerfest mit allen Mitgliedern der Basketball-Abteilung, um gemeinsam die Saison einzuläuten.

Welche Wünsche hast Du für die Saison?
Neben dem sportlichen Erfolg als Mannschaft, möchte ich mich auch als Spieler weiterentwickeln. In jeder Off-Saison arbeite ich ein wenig auf dem Freiplatz neune Fähigkeiten. Diese will ich natürlich nun auch auf dem Feld zeigen.