Sponsoren

tepe_140.png mbs_140.png edis_140.png bev_140.png mdw_140.png ber_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg rakw_140.png rest_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Ergebnis Herren Regionalliga: 69:77 vs MTB Baskets Hannover


Bereits zum 2x in dieser Saison konnten die Red Dragons nicht in ihrer Heim-Drachenhöhle antreten. Der Umzug erfolgte Samstag um 17 Uhr am Game-Day in das nahgelegene OSZ Dahme-Spreewald in der Brückenstr. 40 in Königs Wusterhausen. Bereits am 17.11 beim Overtimesieg vs. Aschersleben konnte die Sporthalle vom OSZ als Drachenersatzhöhle genutzt werden. Mit 2 Siegen in Folge setzte das Trainerduo Opitz/Bothe zu Beginn auf Adamczak/Giese/Schoeps/Tetzner/Trenz. Wie auch in allen bisherigen Saisonspielen konnte das Trainerteam auch diesmal nicht aus dem Vollen schöpfen. Auch der Gast aus Hannover war nicht komplett angereist.

 

So gestaltete sich das Spiel als offener Schlagabtausch in der ersten Halbzeit. Die 22:19 Führung nach dem 1. Viertel besorgte Tetze an der Freiwurflinie. Bis Minute 19 konnte sich kein Team mit mehr als 3 Punkten absetzen. Das Spiel war zu dieser Zeit spannend und intensiv. Jeder Fehler auf beiden Seiten wurde gnadenlos bestraft. Noe Trenz erhöhte per Korbleger auf 33:30. Ein 8:2 Lauf sorgte für den 38:32 Halbzeitstand.

Die Baskets aus Hannover kamen besser aus der Kabine, bis Alex Giese per 3er für den 41:34 Vorsprung sorgte. Die Red Dragons wirkten verunsichert und spielten nicht mehr mit der Leidenschaft aus Halbzeit 1. Die Ballverlustquote stieg an und so war plötzlich der Gast aus Hannover mit 49:51 nach 30 Minuten vorne.

 

Die Minuten 31-34 verliefen im gegenseitigem Einvernehmen auf Unentschieden heraus. Während Noe Trenz und Nico Adamczak die KWer am Leben hielten, waren es auf der Gegenseite Brauner & Zaletskiy, Spielstand 53:55. T. Brauner auf Seiten der Gäste hatten die Brandenburger nicht wirklich auf der Karte. Als hätte es keinen Verteidiger für ihn gegeben war Hannover plötzlich nach 36 Spielminuten mit 57:65 vorne, darunter 7 Punkte durch den Spieler mit der Trikotnummer 5 auf Seiten der Gäste in dieser Phase des Spiels.

 

Noe Trenz verkürzte mit 2 Punkten auf 59:65. Kleiner wurde der Vorsprung leider jedoch nicht mehr. „Zu viele Fehler in den entscheidenden Phasen des Spiels ließ sein Team zu“, äußerte sich Coach Opitz nach dem Spiel gegen Tabellen 4. aus Hannover. Die roten Drachen bleiben nach der zweiten Heimniederlage in dieser Saison auf Tabellenplatz 7. Inzwischen teilen sich sechs Teams mit der gleichen Siegeanzahl die Plätze 5-10 der Tabelle der 1. Regionalliga Nord.

Besten Dank an alle Teilnehmer, Gäste, Schiedsrichter, Team hinter den Kulissen und dem Landkreis Dahme-Spreewald.

 

Punkte Red Dragons KW: Trenz 22(7x Rebound), Tetze 16(13x Rebound), Schoeps/Adamczak/Giese je 8, Salijevic 7(2x 3er),

Nächstes Red Dragons-Spiel: Am 08.12.2018 um 18 Uhr kommt der VFL Stade in das OSZ Dahme-Spreewald. Die Heimhalle Paul-Dinter ist erneut belegt.

Kader Red Dragons Königs Wusterhausen Saison 2018/2019: Giese, Trenz, Salijevic, Friederici M., Njei, M´Rad, Paul, Hollaman, Friederici V., Düring, Tetzner, Adamczak, Hildebrand, Schoeps, Hajian, Quick, Coach Bothe, Coach Opitz

 

Events

◄◄
►►
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De