Sponsoren

mdw_140.png bev_140.png rakw_140.png ber_140.png rest_140.png mbs_140.png edis_140.png tepe_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg

BBV

BIG-Basketballmagazin

Ergebnis Herren I in Göttingen 93:85

Nach einer kämpferischen Partie beim ASC Göttingen verlieren die roten Drachen der WSG Königs Wusterhausen mit 93:85. Somit bleiben die Brandenburger zwar auf dem 7. Tabellenplatz, teilen sich jedoch mit den Teams aus Westerstede, Cuxhaven, Neustadt und Aschersleben die Plätze 7-11 bei gleicher Sieganzahl. Gegen das letzgenannte Team aus Sachsen-Anhalt findet am 17.11. um 18 Uhr im Doubleheader(Damen 15 Uhr) in der Paul-Dinter-Halle zu KW das nächste Heimspiel statt.

Doch erstmal der Reihe nach. Coach Opitz schickte Schoeps, Tetze, Trenz, Adamczak und Giese, welcher auch die 0:2 Führung per Korbleger von links besorgte, aufs Feld. Die KWer legten los wie die Feuerwehr, einer der besten Starts in dieser Saison. Nach 3 Minuten führten die Spieler um Coach Opitz(Coach Bothe mußte krankheitsbedingt leider passen, gute Besserung auf diesem Wege) durch u.a. 2x erfolgreiche 3er von Nico Adamczak mit 3:10. Göttingen zeigte sich keineswegs beeindruckt und konterterte selber mit einem 10:0-Lauf. Es entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide, kampfbetont zu jeder Sekunde.Spielstand 22:18 nach 10 Minuten, da Dube Paul 6 Sekunden vor Ende des ersten Spielabschnitts per Korbleger verkürzte. Letzterer wirkte mehr als motiviert, weil immerhin stand sein Zwillingsbruder auf der Gegenseite im Aufgebot der Göttinger.

Im zweiten Viertel hatte der ASC aus Göttingen den besseren Start, Führung mit 33:27 nach 15 Spielminuten. Die Partie war weiter eng geführt und es ging an beiden Enden rauf und runter. Innerhalb von 2 Minuten egalisierten die Red Dragons das Ergebnis in Göttingen, insbesondere durch Paul und Adamczak, und konnten noch durch einen Korbleger von Noe Trenz mit 33:37 einen "oben rauf packen". Göttingen hatte am heutigen Tage immer eine passende Antwort parat und ging selber mit ihrem starken Center M. Husek in der 19 Minute mit 39:38 in Führung, Halbzeitstand 41:39. 

 

Coach Opitz machte seinen Männern in der Kabine Mut, betonte allerdings auch erneut, dass Göttingen vermutlich die tiefste Bank der Liga aufweist. Angestachelt von den Worten ihres Trainers war es Tetze, der im 3. Spielabschnitt zum zwischenzeitlichen 45:45 Zwischenstand nach 23 Minuten Freiwurftreffer versenkte.  Göttingen fühlte sich beleidigt und erhöhte die Treffsicherheit. In den kommenden vier Minuten erhöhte der Gastgeber vor ca. 190 Zuschauern mit einigen 3er Treffern auf 63:51. Es war die höchste Führung in Viertel 3, ehe der amerikanische Center in Spielminute 34 auf 77:63 erhöhte. Doch die Red Dragons wären nicht die Drachen, wenn sie nicht kämpfen könnten. 

Das 4. Viertel entwickelte sich zu einem wahren Highscoring-Durchgang und bot den 190 Zuschauern ein echtes Offensivspektakel. Coach Opitz sein Team machte seinem Spitznamen alle Ehre, schmiss alles in die Waagschale, um das Spiel noch zu drehen. Der Vorsprung schmolz 38 Sekunden vor Schluß durch Fastbreak-Punkte von Nico Adamczak auf Minus 7. "Mein Team glaubte an sich und kämpfte ohne Rücksicht auf Verluste bis zum Ende", ein zufriedener Übungsleiter nach dem Spiel. " Nach den vielen Ups & Downs der letzten Wochen war das die beste Leistung, die uns allen viel Auftrieb für die wichtigen Spiele vs. ASL/Bergedorf gibt ", gab Coach Opitz zu verstehen. Auch wenn M`Rad(2. Viertel) & Adamczak(3. Viertel) im Spiel umgeknickt waren, hielten beide bis zum Ende in Göttingen tapfer durch. Der Verein und das Team freuen sich auf die bevorstehenden Aufgaben vs. Aschersleben 17.11(heim) und am 24.11. in Hamburg-Bergedorf(auswärts) gegen die Tabellennachbarn.

 

Punkte Red Dragons KW: Adamczak 23(4x 3er), Paul 16(7/8 Freiwürfe), Schoeps 15, Tetze 12, Giese 9(6x Rebounds), M. Friedrici 5, Trenz 4, Salijevic 1

 

Kader Red Dragons Königs Wusterhausen Saison 2018/2019: Giese, Trenz, Salijevic, Friederici M., Njei, M´Rad, Paul, Hollaman, Friederici V., Düring, Tetzner, Adamczak, Hildebrand, Schoeps, Hajian, Quick, Coach Bothe, Coach Opitz

Events

◄◄
►►
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De