Sponsoren

ber_140.png edis_140.png rest_140.png mdw_140.png tepe_140.png bev_140.png mbs_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg rakw_140.png

BBV

BIG-Basketballmagazin

Red Dragons erobern Festung

Der Sport erzählt in aller Regelmäßigkeit Geschichten die eben nur der Sport genauso erzählt. Eine ebensolche Geschichte ereignete sich am vergangenen Samstag-Abend. Michael Opitz aktuell mit Lars Bothe Trainer der Red Dragons Königs Wusterhausen waren mit ihrem Team zu Gast bei den SBB Baskets Wolmirstedt. Jenes Team welches Michael Opitz in der vergangenen Saison noch hauptverantwortlich betreute und mit dem er am Ende der Saison auch ungeschlagen in die 1. Regionalliga aufstieg und den Pokal gewann. Insgesamt 27 Spiele waren die Wolmirstedter ungeschlagen und mussten dann am vergangenen Samstag ihre erste Niederlage seit knapp einem Jahr hinnehmen. Mit 76:69 gewannen die Dragons in Wolmirstedt und stürzten so auch den nächsten Favoriten. 
Mit Opitz kehrte aber nicht nur der Erfolgstrainer der vergangenen Saison in die Halle der Freundschaft zurück, sondern auch die Spieler Nico Adamczak und Acha Njei sowie Andi Riebold welcher mittlerweile ebenfalls zum Trainerteam der Dragons gehört. Alle Seiten erwarteten eine intensive Partie und sie bekamen diese.  Beide Mannschaften konnten mit fast komplettem Kader antreten und so wurde das Spiel von Beginn an ein Tanz auf Messers Schneide. Das Trainerteam Bothe/Opitz schickte zu Spielbeginn mit Nico Adamczak, Acha Njei, Alexander Giese, Sofian M’Rad und Christoph Tetzner eine erfahrene „Fünf“ auf das Parkett. Tetzner spielte diese Erfahrung direkt beim Sprungball aus und gewann diesen für sein Team. Der Wolmirstedter Patrick Teka eröffnete dann wiederum die Partie mit einem Zweipunktewurf. Diesen konterte Adamczak direkt mit einem Wurf vom Perimeter. Diese ersten Sequenzen beschreiben den Verlauf der Partie damit auch schon perfekt. Es war ein ständiges Auf und Ab von Beginn an. So war es auch nicht verwunderlich, dass es am Ende der ersten 10 Spielminuten 24:23 aus Sicht der Brandenburger stand. Immer wieder gelang es den Hausherren sich etwas abzusetzen. Die Drachen aber ließen sich nicht abschütteln und blieben zu jeder Zeit der Partie in Schlagdistanz. So folgte auf eine gelungene Aktion der Hausherren der direkte Konter des Gäste und umgekehrt. Zur Halbzeit leuchtete ein 42:39 für die Wolmirstedter von der Anzeigetafel der Halle der Freundschaft. Wieder auf dem Parkett kamen erneut die Gastgeber besser ins Spiel und setzen sich so kurzzeitig bis auf sieben Punkte ab. Eine Auszeit des Trainerteams Bothe/Opitz unterbrach dann allerdings den Rhythmus der Wolmirstedter und so konnten die Red Dragons bis zum Ende des Viertels wieder zum 57:57 ausgleichen. Im letzten Spielabschnitt ging es dann genauso weiter wie in den 30 Minuten zuvor. Jederzeit begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. In den letzten Minuten der Partie spielten die Brandenburger dann allerdings ihre ganze Erfahrung aus und machten in den richtigen Momenten die sogenannten „Big-Plays“. Mit aller Routine überstanden die Drachen auch das „Stop-the-Clock“ der Nord-Magdeburger und sicherten sich am Ende so den 76:69-Sieg in fremder Halle.
„Es war ein besonderes Spiel, welches die Bezeichnung mehr als verdient hatte. Beide Teams haben dazu beigetragen, dass die Zuschauer in der Halle ein spannendes und mitreißendes Spiel erlebt haben. Natürlich freuen wir uns über den Sieg und das wir nach zwei Spieltagen gegen zwei schwere Gegner mit zwei Siegen dastehen. Wir haben heute in den richtigen Phasen die richtigen Antworten gehabt und unsere taktische Umstellung in der Verteidigung hat uns dann auch den notwendigen Schub gegeben.“, so ein zufriedenes Trainerteam Opitz/Bothe.
 
Top-Scorer der Partie wurde Baskets Center Dino Erceg (20), dicht gefolgt von Acha Njei (19) und Christoph Tetzner (18) auf Seiten der Red Dragons Königs Wusterhausen.Es spielten: Njei (19P), Tetzner (18P), Adamzcak (15P), M'Rad (9P), Schoeps (8P), Hollaman (4P), Trenz (3P), Giese, Paul, Hajian, Lukacevicm, Salijevic

 

Events

◄◄
►►
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Macron Sportswear


www.Pkwteile.De