Sponsoren

logo-blau.gif bev_140.png Fliesen und Galabau Schulz.jpg ber_140.png 11265549_479744472177160_7219905652690141699_n.png Albrecht Steuerbro - Logo.jpg rakw_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg lutra_140.png mbs_140.png rest_140.png mdw_140.png bbf_140.png edis_140.png tepe_140.png

BIG-Basketballmagazin

WIR SAGEN DANKE MARVIN

Mit schweren Herzen verlässt Marvin Roder die Dragons

Wir sagen DANKE an einen jungen wilden Basketballer der bei den Red Dragons erstmals 1.Regionalligaluft geschnuppert hat. Der 19jährige Berliner wechselte vor der Saison 2016/17 von ALBA Berlin nach Königs Wusterhausen und streifte sich, gemeinsam mit ALBA Kollege Julius Düring, erstmals das Drachentrikot über. Von Anfang an wusste der sympathische Neuzugang, dass er sich beweisen muss, in einem Kader der mit viel erfahrenen Spielern gespickt ist. Den Kampf nahm Marvin Roder von der ersten Trainingsminute an und entwickelte sich über die gesamte Saison hervorragend.  Sehr gern wäre Marvin eine weitere Saison bei den Dragons geblieben, doch aus persönlichen Gründen traf er die schwere Entscheidung, nach dem Pokalfinale sich von seinem Team zu verabschieden.

Mit schweren Herzen verlässt Marvin Roder die Dragons

Wir sagen DANKE an einen jungen wilden Basketballer der bei den Red Dragons erstmals 1.Regionalligaluft geschnuppert hat. Der 19jährige Berliner wechselte vor der Saison 2016/17 von ALBA Berlin nach Königs Wusterhausen und streifte sich, gemeinsam mit ALBA Kollege Julius Düring, erstmals das Drachentrikot über. Von Anfang an wusste der sympathische Neuzugang, dass er sich beweisen muss, in einem Kader der mit viel erfahrenen Spielern gespickt ist. Den Kampf nahm Marvin Roder von der ersten Trainingsminute an und entwickelte sich über die gesamte Saison hervorragend.  Sehr gern wäre Marvin eine weitere Saison bei den Dragons geblieben, doch aus persönlichen Gründen traf er die schwere Entscheidung, nach dem Pokalfinale sich von seinem Team zu verabschieden.

Coach Bothe wertschätzte die Entwicklung vom „Küken“ im Team. „Es ist sehr schade. Marvin hat eine Menge in der Saison dazugelernt und sich gut entwickelt.“ Als Support von der Bank steuerte er in 10 Ligaspielen 9 Punkte bei und verwandelte von der Freiwurflinie seine wenigen Versuche erfolgreich mit einer Quote von 75%.  

Zum Abschluss zeigte Marvin im Finalturnier um den Brandenburgischen Basketball Pokal noch einmal was er kann. Im Finale gegen Lok Bernau 2 gab er noch einmal alles. Am Ende konnte er mit einem 64:58 Erfolg und dem Pokalgewinn sein letztes Spiel im Dragons Trikot versöhnlich feiern.

Der Verein wünscht Marvin für seine private als auch basketballerische Zukunft das Beste und freut sich ihn in der neuen Saison gern als Zuschauer einmal wieder in der Drachenhöhle in Königs Wusterhausen anzutreffen. Let´s Go Marvin Let´s Go

Events

◄◄
►►
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
www.Pkwteile.De