Sponsoren

mbs_140.png rest_140.png ber_140.png edis_140.png tepe_140.png Mittelbrb_Sparkasse_4c.jpg lutra_140.png 11265549_479744472177160_7219905652690141699_n.png mdw_140.png bev_140.png Fliesen und Galabau Schulz.jpg logo-blau.gif rakw_140.png Albrecht Steuerbro - Logo.jpg bbf_140.png

BIG-Basketballmagazin

1.Herren ALBA vs. KW (79:73)

Red Dragons vergeben ersten Matchball   

Sechs Spieltage vor dem Saisonende standen die Red Dragons Herren vor ihrem ersten Matchball. Am 15.Spieltag der 1.RLN Nord Herren gastierten der Königs Wusterhausener Regionalligist beim Hauptstadtclub ALBA Berlin. Das Ziel der Gäste: Ein Sieg mit mindestens 3 Punkten Vorsprung, verpassten die Mannschaft von Coach Bothe erneut knapp und unterlagen mit 73:79.

Red Dragons vergeben ersten Matchball   

Sechs Spieltage vor dem Saisonende standen die Red Dragons Herren vor ihrem ersten Matchball. Am 15.Spieltag der 1.RLN Nord Herren gastierten der Königs Wusterhausener Regionalligist beim Hauptstadtclub ALBA Berlin. Das Ziel der Gäste: Ein Sieg mit mindestens 3 Punkten Vorsprung, verpassten die Mannschaft von Coach Bothe erneut knapp und unterlagen mit 73:79.

„Ich bin stolz auf mein Team. Jeder einzelne meiner Jungs hat das umgesetzt was ich von ihm erwartet habe“ so Coach Bothe nach dem Spiel. Die Enttäuschung über die verpasste Chance den Sprung Richtung Tabellenmittelfeld zu gehen sitzt tief. Etwas Balsam auf die Wunde ist die weitere Leistungssteigerung die sich zeitnah in den nächsten Spielen auszahlen wird, blickt die sportliche Leitung in die kommenden Partien. Frühzeitig wurde die Starting Five der Dragons mit Fouls belastet. Die Offiziellen fuhren in einem schnellen Spiel eine sehr kleinliche aber konsequente Schiene denen die Dragons jedoch zuerst zu Opfer fielen. Nach 4 Minuten waren Drägert und Trenz bereits mit 2 Fouls belastet und die Teamfoulgrenze erreicht. Coach Bothe sah sich gezwungen seine beiden effektivsten Spieler frühzeitig vor weiteren Fouls zu schützen. Center Georgious Tyrekidis nutzte die frühzeitige Chance und bestätigte seine Leistungsentwicklung durch eine mehr als solide Leistung unter dem Korb gegen die jungen wilden Albatrosse. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielverlauf wenig und die Gäste hielten die Dragons stets auf mindestens 4 Punkte Abstand.

Nach der Pause konnten Kapitän Diallo und Co ein Einbruch wie noch gegen Cuxhaven vor einer Woche verhindern. Mit 44:43 konnte Christoph Tetzner gar kurzeitig die Führung für die Brandenburger erzielen. Trotz der Lufthoheit in der Max-Schmeling Halle, hervorgehend aus einem Rebound Verhältnis von 46 zu 32 für die Gäste konnte der so wichtig erste Matchball der Saison nicht verwandelt werden. Die Albatrosse konnten sich dagegen nun etwas Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen während die Red Dragons nun auf die nächste Gelegenheit am 25.02. vor heimischem Publikum warten. Dann gilt es die Punkte gegen das Farm Team aus Vechta zu erzielen. Als positive Information am Abend sorgte neben der durchgehend positiven Leistung alles Akteure der KWer, dass sowohl die Korbjäger aus auch die Weser Baskets bei ihren Gegner unter die Räder kamen und keine Punkte holen konnten.  

Es spielten: Trenz (14P/8Rb), Tetzner (13), Schoeps (10), Diallo (10/8), Giese, P. (8), Drägert (6), Tyrekidis/Hasenkampf/Giese, A. (je 4), Roder, Düring

Events

◄◄
►►
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Königs Wusterhausen, Deutschland
Königs Wusterhausen (am Brunnen)
Anlässlich des internationalen Kindertages feiert die Stadt Königs Wusterhausen, zusammen mit [...]
Datum :  10.06.2017
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
Königs Wusterhausen, Deutschland
Freiplatz am Oberstufenzentrum
Sommer, Sonne, Streetball - wir, die Red Dragons laden zum 5. Summer Opening nach Königs [...]
Datum :  25.06.2017
26
27
28
29
30
www.Pkwteile.De